Sponsoren, Start und Spitzenspiel Drucken
Marketing
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Samstag, den 28. Februar 2015 um 02:00 Uhr

VereinsinfoAm vergangenen Donnerstag, 26.02.2015, konnten sich die 96er über 60 Gäste freuen, welche der Einladung in das Dorint-Hotel „Charlottenhof“ gefolgt waren. „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg“, freute sich auch VfL-Präsident Frank Sänger.

Kein Wunder, konnten doch in der Blau-Roten Runde mit den Firmen Saale Solartechnik, Heizung/ Lüftung/ Sanitär Müller und Primacom, drei weitere Mitstreiter gewonnen und in Person von Karsten Pfeuffer, der neue Verantwortliche für den Marketingbereich des Traditionsvereins aus dem „HWG-Stadion am Zoo“ vorgestellt werden.

Sichtbar wohl fühlten sich auch Dr. Heinrich Wahlen vom Hauptsponsor HWG und Matthias Lux, Geschäftsführer der Stadtwerke Halle.

Für den sportlichen Part der Zusammenkunft, sorgten Abteilungsleiter Thilo Knade, Cheftrainer Lars Holtmann, Spieler Christopher Griebsch und Mannschaftsleiter Holger Eichelmann.

„Ja klar, wir wollen schon am Samstag etwas aus Cottbus mitnehmen. Schon allein, dass die einigermaßen lange Fahrt nicht umsonst war“, lässt der oberste Übungsleiter der Blau-Roten durchblicken. Das mit Tobias Friebertshäuser, Frunze Hovhannisyan und Pascal dos Santos Coelho gleich 3 Spieler aus unterschiedlichen Verletzungsgründen fehlen, macht die Aufgabe freilich nicht leichter.

„Wir müssen und werden hier eine Lösung finden, denn wenn wir weiter oben mit dabei sein wollen, müssen wir eigentlich in jedem Spiel punkten“, sieht Holtmann die Situation ganz pragmatisch.

Nicht nur oben dabei, sondern ganz oben, findet sich die II. Mannschaft der 96er in der Tabelle der Landesklasse 6. Aus Sicht von Trainer Sebastian Thiele und der Mannschaft, soll dieser Zustand auch nach dem Auftritt beim SSV 90 Landsberg möglichst nicht verändert sein.

„Wir wissen schon, was uns beim amtierenden Tabellenzweiten erwartet. Umso wichtiger wird es sein, dass wir unsere Torchancen effektiver nutzen. In der Vorwoche war diese Schwäche das Hauptmanko und allein deshalb reichte es gegen Herrengosserstedt nur zu einem Punkt“, weiß Thiele um einen Schwerpunkt des anstehenden Spitzenspiels.

Anstoß in Landsberg ist am Samstag, 28.02.2015, um 14 Uhr.