Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel A-Jun.

A-Junioren Verbandsliga Sachsen-Anhalt Staffel Süd 2017/2018 - Spieltag 8
So., 22. Okt. 2017 13:00
VfL Halle 96 (A)
VfL 96 (A)
-:- VfB IMO Merseburg (A)
IMO (A)

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 VfB IMO (A) 124 62
2 VfL 96 (A) 63 54
3 JFV S'dorf (A) 26 41
4 Großgr. (A) 2 37
5 BW Dölau (A) -1 36
6 VfB 1906 (A) 4 31
7 Bennstedt (A) -5 30
8 Turbine (A) -12 26
9 Br'bedra (A) -26 24
10 M'burg 99 (A) -53 18
11 Staßfurt (A) -61 12
12 Nebra (A) -61 7

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Saisonabschluss PDF Drucken E-Mail
A-Junioren
Geschrieben von: Holger Petzoldt   
Mittwoch, den 01. Juni 2016 um 23:16 Uhr

SpielberichtNachdem die U19 des VfL Halle 1896 die beiden vorangegangenen Runden des Landespokals kampflos überstehen musste, kam es im Halbfinale, wie im Vorjahr, zum Aufeinandertreffen mit dem Ortsnachbarn. Natürlich unter identischen Vorzeichen. Rot-Weiß startete als klarer Favorit.

Genauso legten die Gäste auch los. In den ersten fünf Spielminuten gab es drei gute Abschlussmöglichkeiten. Die Abwehr der blau-roten Gastgeber war zu diesem Zeitpunkt offensichtlich noch nicht richtig auf dem Platz. Nachdem die Druckphase überstanden war, sortierten sich die VfLer und standen kompakt, tief und weitestgehend sicher in der Abwehr. Allerdings brachte man auch keinen eigenen Spielaufbau zustande. Über die gesamten 90 Minuten wurde praktisch kein zweiter Ball erobert und fast jedes Kopfballduell verloren.

So war die erste Halbzeit von der Überlegenheit des HFC klar dominiert, ohne aber ergebnisrelevante Ergebnisse zu erzielen. In der 40. Minute passierte es dann doch. Aus einem Einwurf heraus bekamen die Innenverteidiger der Blau-Roten den Ball nicht aus dem Strafraum und der HFC konnte zum 0:1 abstauben.

Die zweite Halbzeit begann mit einer starken Phase des VfL. Plötzlich liefen Ball und Gegner und es ergaben sich sogar gute Chancen zum Ausgleich. Dann griffen allerdings wieder alte Fußballweisheiten. Der HFC nutze zwei Standardsituationen binnen zwei Minuten und es stand 0:3. Damit war das Spiel natürlich entschieden.

Beide Seiten hatten noch gute Möglichkeiten. So traf der VfL noch einmal die Latte. Der Ehrentreffer blieb aber verwehrt und der HFC konnte das Spiel sicher nach Hause bringen. Man feierte sich dann vernehmlich als „Derbysieger“. Das zeigt zum einen, dass es für den Primus in Halle doch nicht der lockere Dienstagabend war. Zum zweiten sollte das Anspruchsdenken im Sinne der gesamten Nachwuchsarbeit im Fußball der Stadt Halle aber schon höher angesetzt werden.

Für die A-Jugend des VfL war es ein guter Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison. Landespokal Halbfinale und ein souveräner Platz 2 in der Verbandsliga Staffel Süd zeigen, dass Trainer Ralf Neichel gute Arbeit geleistet hat. Da die Spielzeit auch überwiegend mit dem jungen Jahrgang bestritten wurde, kann es im Spätsommer mit alles Beteiligten genauso weiter gehen.

Danke, Jungs, für ein schönes Jahr!

VfL Halle 96 - HFC ... 0:3 (0:1)

Aufstellung: Ignorek – Ebersbach, Petzoldt (C), Englich, Löbnitz (78‘ Purgand) – Groß, Hesse, Kreideweiß (45‘ Majed Hassan), Shoshi – Winning (66‘Schmidt), Gohlke (73‘ Trolli)

Neumann (ETW), Pawlik, Orlick, Randig, Mennicke, Vanegas, Tanner