Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel

NOFV-Oberliga Süd 2018/2019 - Spieltag 7
So., 30. Sep. 2018 14:00
VfL Halle 96
VfL 96
-:- BSG Chemie Leipzig
BSG

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 BSG Chemie 5 9
2 Luckenwalde 6 8
3 Inter Leipzig 5 8
4 VfB Krieschow 1 7
5 VfL Halle 96 1 6
6 FC CZ Jena II 1 6
7 VFC Plauen 1 6
8 Hohenstein 0 6
9 Wismut Gera -2 6
10 Sandersdorf 1 4
11 FC Rudolstadt -1 4
12 Nordhausen II -2 4
13 TV Askania -3 4
14 FC Eilenburg -2 2
15 BW Zorbau -4 1
16 Ludwigsfelde -7 1
Spart sich der VfL zum Erfolg? PDF Drucken E-Mail
1.Mannschaft
Geschrieben von: MZ-Web.de   
Samstag, den 03. März 2012 um 17:28 Uhr

MZ-WebDa kann kommen, was will, iPad, Facebook oder Männer-Tanga, es geht doch nichts über die Lebensweisheiten unserer Großmütter, die alles und jeden überleben. "Spare in der Zeit, so hast du in der Not", ist einer jener tagaktuellen Sprüche, an die sich über den Jahreswechsel auch die Vereins-Chefs beim VfL 96 erinnert haben.

"Unsere Vereinskasse ist sowieso ewig klamm, jetzt haben wir die Gelegenheit, mal richtig zu sparen, um im Sommer einen Notgroschen auch mal für einen teureren Spieler zu haben", sagt VfL-Vize-Präsident Volkmar Knoll. So als hätte er soeben tatsächlich in Großmutters Sprüchebibel geblättert.

Knoll verdeutlicht damit noch einmal den radikalen Umbruch, der in der Winterpause beim abgeschlagenen Tabellenletzten der Oberliga passiert ist. Trainer Lars Holtmann, der perspektivisch sowieso mit der Hauptaufgabe verpflichtet wurde, eine schlagkräftige Truppe für die kommende Saison aufzubauen, ging im Winter mit einer dicken Streichliste zum Vorstand. Darauf standen Spieler, mit denen er sportlich nicht mehr plant, aber auch Spieler, die nach Studium-Abschluss oder beruflicher Neuorientierung im Sommer sowieso gegangen wären. "Der verbliebene Kern soll sich in der Rückrunde einspielen. Jeder hat die Chance auf einen neuen Vertrag, jeder einzelne muss aber auch beweisen, dass er die Klasse für die Oberliga hat", so Knoll weiter.

Die Strategie des VfL mag unpopulär sein, doch sie ist durchaus schlüssig. Weil keine Mannschaft absteigt, ist das sportliche Risiko eines solchen Umbruchs weg. Mit der Aussicht auf neue Verträge ist aber der lange fehlende Anreiz geschaffen, dass es in dieser Saison doch noch um etwas geht. Für jeden einzelnen Fußballer und seine sportliche Zukunft. "Wir haben erkannt, dass sich etwas anderes nur schwer vermitteln lässt, weil es in diesem Jahr sowieso keinen Absteiger gibt", so Knoll weiter.

Der VfL spart Spielergehälter und Versicherungsprämien und hat im Notfall sogar ein paar Euro zusätzlich für seinen neuen Kunstrasenplatz, der in diesem Frühjahr fertig werden soll. Denn teure Neueinkäufe gab es bei diesem Sparkurs nicht. Knoll: "Wir sind aber jedes Wochenende zu Spielbeobachtungen unterwegs, um im Sommer handlungsfähig zu sein. Ohne den Einschnitt im Winter hätten wir dafür kein Geld gehabt."

Wir wirkt sich nun der Sparkurs auf die sportlichen Leistungen aus? "Wir setzen die junge Mannschaft nicht unter Druck. Sie darf Fehler machen, sie muss nicht jedes Spiel gewinnen. Aber ich bin überzeugt, dass sie in jedem Spiel alles geben wird", so Knoll.

Klar ist: Kristallisiert sich der eine oder andere Spieler auf diese Weise heraus, hätte der VfL perspektivisch alles richtig gemacht.