Hauptsponsor HWG

Unsere Sponsoren

Schnappschuss

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Tabelle

Pokalspiel 2012, VfL-Fans randalierten nicht PDF Drucken E-Mail
Geschäftsstelle
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Montag, den 10. März 2014 um 20:10 Uhr

Hohe Wellen am halleschen Zoo, schlug ein „MZ“-Artikel vom 27.02.2014, als in dessen Titel „VfL- Fans angeklagt“ der Eindruck entstand, dass Anhänger der 96er nach dem Landespokalspiel VfL 96 – 1. FC Magdeburg gewalttätig gegen Polizeibeamte und abreisende Gästefans vorgegangen sein sollen. Vier Angeklagte müssen sich nunmehr vor dem Amtsgericht Halle in einem Prozess den vorgebrachten Anschuldigungen stellen.

Durch die „MZ“ wurde auf deren Internetpräsenz bereits sehr zeitnah der ursprüngliche Titel abgeändert, was jedoch aus nachvollziehbaren Gründen in einer Druckausgabe nicht möglich ist.

Der VfL Halle 96 wandte sich mit Mail vom 03.03.2014 an das AG Halle, mit der Bitte um Unterstützung. Mit Mail vom 06.03.2014 erhielt der VfL Halle 96 von der Pressestelle des AG Halle dahingehend Antwort, dass in der Pressemitteilung des AG Halle vom 21.02.2014 an die Medien, eine Zuordnung der Angeklagten zu jedweder Fangruppierung nicht stattgefunden hat.

In ihrer Druckausgabe vom 10.3.2014, S.12, titelt die „MZ“ zu einem erneuten Prozessbericht zur Sache, mit „Prozess um Randale nach Fußballspiel“ - Vier Angeklagte waren keine VfL- Fans. Aus dem Artikel geht weiterhin deutlich hervor, dass eine Zuordnung der Beschuldigten mit der Fanszene des VfL Halle 96 nicht besteht. Zitat: „Allerdings waren die Angeklagten offenbar keine Fans des halleschen Clubs aus Trotha.“

Mit dieser Richtigstellung im o.g. Artikel ist für den VfL Halle 96 der Sachverhalt ordnungsgemäß und abschließend geklärt.