Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Respektabler Auftritt PDF Drucken E-Mail
3.Mannschaft
Sonntag, den 25. September 2011 um 19:10 Uhr

Selbst eine ausgiebige Party – am Vorabend feierte Coach Ronni Schulz seinen 50. Geburtstag – bringt unsere III. Herren momentan nicht aus dem Rhythmus. Selbst bei den Osthallensern, die auf Grund ihrer robusten Spielweise nicht zu den VfL-Lieblingsgegnern zählen und gegen die es in der letzten Saison immerhin zwei Niederlagen gab, wurde am Schluss ein verdienter Erfolg eingefahren.


Allerdings war es anfänglich nicht so einfach ins Spiel zu kommen, Reideburg störte früh und gab läuferisch den Ton an. Die ersten Chancen hatte aber der VfL. Doch Frank Hummel und David Medina vergaben und nach einem schnellen Reideburger Konter stand es 1:0 für die Hausherren. Danach mühte man sich beim VfL lange, um wieder eine Linie ins Spiel hinein zu bekommen, aber bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Medina und Holger Steller vergaben ganz passable Einschussmöglichkeiten und auf der Gegenseite parierte Dirk Masthoff im Tor großartig bei einem Freistoßknaller.

Zur Pause ganz klare Ansage vom Jubilar Schulz: Hier geht heute noch was! Und wie zielstrebig und engagiert dann zur Sache gegangen wurde und man das Spiel noch drehte, nötigt Respekt ab. Aber erst ein berechtigter Handelfmeter, den Hummel sicher verwandelte, brachte dann die notwendige Sicherheit ins VfL-Spiel und eine blitzsaubere Kombination über Steller und Hummel, die bei Ralle Kürbis endete, der wiederum überlegt einschob, die Entscheidung.

Die Gastgeber hatten noch die Chance zum Ausgleich, doch Tobias Marzian konnte noch rechtzeitig eingreifen, so dass der abgefälschte Ball am kurzen Pfosten ins Aus rollte. Das war auch wirklich das einzige Mal an diesem Tag, dass der VfL Glück hatte, denn bei zwei wunderschönen Aktionen, zum Einen vom eingewechselten Ralph Backe und zum Anderen von David Medina, sprang der Ball entweder vom Innenpfosten oder von der Lattenunterkante wieder zurück ins Feld.

Doch die Partie war gelaufen, Reideburg hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Zufriedenheit beim VfL allenthalben, vier Siege in fünf Spielen, diese Bilanz ist prima, jetzt geht’s gegen Nietlebens Dritte und die hat in dieser Saison auch noch nicht viel falsch gemacht …


Reideburger SV III : VfL Halle 96 III ... 1:2 (1:0)

Aufstellung: Masthoff – Göth, Algner (46. M. Leibiger), Marzian, Hille – Steller, Hummel (80. Hirsekorn), Pfeuffer (65. Backe), Kürbis  – Medina, Güth

Tore: 1:0 (21.); 1:1 Hummel (60./HE); 1:2 Kürbis (75.)