Hauptsponsor HWG

Unsere Sponsoren

Schnappschuss

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Tabelle

Vorstand Volkmar Knoll im Interview PDF Drucken E-Mail
Marketing
Geschrieben von: Gregor Schoenecker   
Mittwoch, den 02. Oktober 2019 um 17:47 Uhr

Vereinsinfo

In unserem wöchentlichen Beitrag aus dem Vereinsleben steht uns heute das Vorstandsmitglied Volkmar Knoll Rede und Antwort. 2007 trat er dem Vorstand des Vereins bei und organisierte bis vor wenigen Jahren das Catering des Vereins.

Der Inhaber des „Millers“ in der Dorotheenstraße 12 in Halle spricht im Kurzinterview über das harte Fußball- und Gastronomiegeschäft und sein Engagement im und für den Verein.


Hallo Volkmar. Fußball, Essen und Getränke stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Wer zu Dir ins „Millers“ kommt, kann einen Hauch besonderer Atmosphäre genießen...?

Das Millers ist jetzt seit 24 Jahren fester Bestandteil der Hallenser Gastronomie und bietet vor allem Fans der amerikanischen Küche jede Menge Auswahl. Als Tex-Mex-Restaurant mit Live Music und eine umfangreichen Cocktail-Karte treffen wir die unterschiedlichsten Geschmäcker.

Geschmack spielt auch im Fußball eine besondere Rolle. Was schmeckt Dir am VfL Halle 96 am besten und mit welchem Leckerbissen hat man Dich hierhergelockt?

Ich hatte ohnehin schon seit 2005 bei den Alten Herren gespielt und daher eine Verbindung zum Verein. Als man mich 2007 gefragt hat, ob ich die Getränke- und Speisenversorgung übernehmen würde, hat mich das sehr gefreut. Seitdem gehöre ich dem Vorstand an.

Ansonsten ist der Verein ein ganz besonderer, weil er fest verankert ist in der Fußballlandschaft und es hier eine hohe Identifikation gibt. Hier kann jeder Ideen mit einbringen und den Verein mitentwickeln. Der Nachwuchs ist sehr gut aufgestellt und die 1. Männermannschaft spielt wieder einen attraktiven Fußball, der begeistert.


Welche Aufgaben hast Du denn im Verein und wie lassen sich diese mit Deinem Hauptgeschäft im „Millers“ vereinbaren?

Vereinsarbeit bedeutet vor allem, sich immer etwas mehr zu engagieren und zu leisten. Gerade in der jetzigen Phase des Umbruches sind die Aufgaben sehr vielfältig und müssen auf mehrere Schultern, auch neuer Personen, verteilt werden.
Das mit der harten Konkurrenz in der Gastronomie und der Familie zu verbinden, ist eine große Herausforderung. Aber wo kann man als Sponsor heutzutage noch so frei Ideen einbringen, wenn nicht beim VfL Halle 96.

Im Verein selbst bin ich keinem klaren Ressort zugeteilt, habe unter anderem die Vertragsgespräche mit den Spielern der 1. Mannschaft mitgeführt und organisiere einzelne Veranstaltungen des Vereins im Millers, wie z.B. Mannschaftsabende oder Weihnachtsfeiern der Mannschaften.

Du sprichst den Umbruch beim VfL Halle 96 an. Warum ist dieser notwendig?

Um den Verein zukunftsfähig zu halten, müssen wir weiter frisches Blut in den Verein bringen. Ob das neue Sponsoren sind, was schon schwer ist, oder Mitarbeiter in den wichtigsten Gremien, wie dem Vorstand. Wir brauchen einen Generationenwechsel im Verein, zu dem ich jeden Interessierten einlade.
Das Fußballgeschäft an sich ist schon sehr gut mit der Gastronomie zu vergleichen. Die Konkurrenz ist groß und hart und man muss sich frühestmöglich mit neuen, alternativen Ideen und Möglichkeiten beschäftigen, um zumindest das eigene Niveau zu halten.

Kommen wir zum Abschluss zur goldenen Frage: Was wünscht Du dem Verein?

Ich wünsche ihm eine solide wirtschaftliche Basis, damit wir den Oberligafußball und die tolle Nachwuchsarbeit hier sichern und entwickeln können.

Vielen Dank für das Interview, lieber Volkmar.

Wer in diesem Jahr noch Veranstaltungen für die weihnachtliche Jahreszeit sucht, dem seien folgende Termine ans Herz gelegt:

  • 25. Dezember 2019 Live-Musik im Millers
  • 31. Dezember 2019 Silvesterparty im Millers mit Live-DJ

Außerdem sucht das Millers noch Arbeitskräfte (z.B. Küchenhilfen).
Schaut einfach auf der Website vorbei und kontaktiert Volkmar Knoll telefonisch oder per Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).