Tabelle

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Solider Saisonabschluss mit einstelligem Tabellenplatz PDF Drucken E-Mail
2.Mannschaft
Geschrieben von: Siegward Schlösser   
Dienstag, den 19. Juni 2012 um 19:23 Uhr

Vor dem letzten Saisonspiel wurde Steve Ender, mit 26 Jahren ältester Hallenser, von Trainer Haller und Vorstandsmitglied Jahnecke gebührend verabschiedet. Er verlässt den Verein, weil es ihn beruflich nach Freiburg im Breisgau zieht.

Sportlich legten die jungen VfLer gleich nach Anpfiff richtig los. Bereits nach zwei Minuten hatte Tobias Jankowski eine dicke Torchance. Leider traf er den Ball nicht optimal. Fast im Gegenzug hatten die Gäste aus Teuchern mit einem 16 Meter-Schuss ihre erste Möglichkeit. Torwart Leon Wolf zeigte sich aber auf der Hut (5.).  Unmittelbar darauf  bekam Alex Naumann, zum 1. Mal für die "Zweite" spielend, seinen 1. Gelegenheit. Leider verfehlte er aus spitzem Winkel das leere Tor (6.). Eine Viertelstunde später machte er es besser, als er an zwei Teuchenern Spielern vorbeizog und mit einem 18 Meter-Flachschuss Gästetorhüter Kanold überwand (21.).

Die Teuchener kamen im 1. Abschnitt selten vor das hallesche Tor, da alle VfLer sehr engagiert und laufstark agierten und der etwas überalterten Gästemannschaft nicht viel gestatteten. Der junge Naumann hatte dann die nächste klare Möglichkeit, setzte allerdings seinen Heber etwas überhastet neben das Tor (35.). Wenige Minuten später zog der erstaunlich agile Jankowski, nach Zuspiel von Felix Richter, mit Ball am Fuß in den Gästestrafraum und wurde gelegt. Kapitän Tom Pilz brachte dann den verhängten Strafstoß per Nachschuss im Teuchener Tor unter (40.). Bei einem Gästekonter zeigte dann nochmal VfL-Keeper Wolf mit einem abgewehrten 14 Meter-Schuss sein Können (41.).

Gleich nach Wiederbeginn gelang Jankowski, nach Zuspiel von Christian Demant, mit einem schönen Heber sein 1. Saisontor und die praktische Spielentscheidung (48.). Nach feinem Querpass von Paul Ahlert, verpasste dann Torjäger Raimund Kasch ganz knapp sein 11. Saisontor (52.). Danach ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen, so dass die Gäste etwas besser ins Spiel kamen. Wolf sorgte mit seinen Paraden in der 58. und 62. Spielminute, als er bei Schüssen aus knapp 12 Metern toll reagierte, dafür, dass die "Null" bis zum Schluss stand. Steve Ender hatte die letzte VfL-Chance im Spiel. Er scheiterte aus Nahdistanz am aufmerksamen Gästekeeper (80.).

Obwohl mit dem 8. Tabellenplatz zum Schluss noch einen versöhnliche Platzierung erreicht wurde,  kann man mit dieser Saison aus Vereinssicht nicht zufrieden sein. Der Abstieg konnte mit einem Schlussspurt, 5 Spiele, 4 Siege, 1 Unentschieden, nur mit Hilfe von "oben" verhindert werden. 14 Niederlagen bei nur 38 Punkten, davon 20 Punkte in der Hinrunde, entsprechen überhaupt nicht den Vorstellungen der Vereinsführung vor der Saison. Ein Grund ist sicher der  vereinsinterne Personalumbruch zur Winterpause. Allerdings  kann mit 45 eingesetzten Spielern in der Saison 2011/2012  nicht davon ausgegangen werden, dass am Wochenende eine gut organisierte, selbstbewusste und stabile Mannschaft auf dem Platz steht. Gerade die Spieler  der A-Junioren haben, bis auf wenige Ausnahmen, leider noch nicht zeigen können, dass sie  für die Mannschaft eine Verstärkung sind.

VfL Halle 96 II - SV Teuchern ... 3:0 (2:0)

Aufstellung: Wolf, Richter, Demant, Pilz, Schoon, Ender, Jankowski (69. Dehler), Teichert, Ahlert,P. (63. Reppe), Kasch,
Naumann (69. Walther)

Tore: 1:0 Naumann (21.), 2:0 Pilz (40.), 3:0 Jankowski (48.)