Tabelle

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Klassenerhalt mit glanzvollem Auftritt gesichert PDF Drucken E-Mail
2.Mannschaft
Geschrieben von: Siegward Schlösser   
Dienstag, den 12. Juni 2012 um 09:37 Uhr

Trotz der deutlichen Niederlage war zu erkennen, dass die Zeitzer nicht umsonst Tabellenzweiter sind. In den ersten Minuten waren sie das gefährlichere Team. Bereits in der dritten Minute rettet Christian Demant vor dem einschussbereiten Zeitzer Angreifer Siebert. Kurz danach zeigte sich VfL-Keeper Christian Bienko bei einem Kopfball der Gastgeber auf der Hut (7.).

Dann kamen langsam die Gäste aus Halle ins Rollen. Patrick Selle verfehlte, nach schönem Doppelpass mit Max Cachay, das Zeitzer Tor nur knapp aus etwa 14 Metern (13.). Die weit aufgerückte Zeitzer Deckung lud die Gäste geradezu zu langen Bällen ein, meist ertönte in dieser Phase jedoch der Abseitspfiff.

Nach einem langen Diagonalpass auf Selle und dessen präziser Eingabe, hatte Tobias Haufe keine Mühe den Ball aus ca. 16 Metern einzuschießen (29.). Nach toller Eingabe von Demant, überlistete der gleiche Spieler die Zeitzer Deckung und erhöhte auf 2:0 (33.). Einige Minuten später setzte sich Haufe erneut gegen zwei Zeitzer Verteidiger durch, traf aber leider nur den linken Pfosten (38.).

Dann wagte sich  Abwehrmann Tom Pilz kurz vor der Halbzeit ins Mittelfeld und wollte  mit einem Diagonalpass Raimund Kasch einsetzen. Leider landete sein Ball beim Zeitzer Schimpf, der sofort auf Angreifer Menz passte. Dieser überwand mit gekonntem Heber VfL-Torwart  Bienko zum Anschlusstreffer, sehr zum Ärger von Coach Thomas Haller (41.).

Nach dem Seitenwechsel stellte dann A-Junior Cachay mit seinem Tor endgültig die Weichen auf Sieg. Von halblinks setzte er, nach Pass von Selle, einen tollen Heber ins lange Eck (48.). Die VfLer waren nun absolut dominant zumal die Zeitzer Defensive  nach wie vor viel zu hoch stand und damit den schnellen halleschen Stürmern Tür und Tor öffnete. Die Tore vier und fünf waren fast Kopien. Einmal überlief Kasch die Zeitzer Abwehr auf der linken Seite und passte auf Selle, dann bereitete Haufe den  fünften Treffer auf dieselbe Art vor (61./63.).

Danach entschärfte Bienko im VfL-Tor bei einem der wenigen Zeitzer Angriffe einen 16 Meter-Schuss mit toller Reaktion (69.). Kasch, der etwas glücklos spielte, hätte sein 11. Saisontor machen können, scheiterte aber allein vor dem Tor am Zeitzer Keeper (77.). Der überragende Haufe zeigte dann wie es besser geht, als er nach einem Zuspiel von Nico Stein von der Strafraumgrenze den 1:6 Endstand erzielte (79.).

Auf der Rückfahrt im Mannschaftsbus wurde dann auch noch die Niederlage der Nessaer, gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt des VfL Halle 96, bekannt. Am kommenden Wochenende erleben wir also einen entspannten Saisonausklang mit dem Spiel gegen Teuchern. Mit einem Sieg könnte man auch noch einige Tabellenplätze gut machen. Wir sind gespannt!

1. FC Zeitz - VfL Halle 96 II ... 1:6 (1:2)

Aufstellung: Bienko, Richter, Demant (64. Kühnel), Nowoiski, Pilz, Ender, Cachay (69. Laube), Stein, Selle (75. Jankowski), Haufe, Kasch

Tore: 0:1, 0:2 Haufe (29./33.), 1:2 Menz (41.), 1:3 Cachay (48.), 1:4, 1:5 Selle (61./63.), 1:6 Haufe (79.)