Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel C1-Jun.

C-Junioren Regionalliga Nordost 2017/2018 - Spieltag 13
Sa., 25. Nov. 2017 12:00
VfL Halle 96 (C)
VfL 96 (C)
-:- 1.FC Frankfurt (C)
FCF (C)

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Feuertaufe bei Hertha BSC (ü)be(r)standen PDF Drucken E-Mail
C-Junioren
Geschrieben von: Torsten Prinzler   
Montag, den 21. August 2017 um 08:39 Uhr

Spielbericht

Das Premierenspiel der Regionalligasaison führte unsere C-Jugend zum Vorjahressieger Hertha BSC Berlin. War nicht schon der bloße Name Respekt einflößend, beeindruckte auch das riesige Trainingsgelände direkt neben dem Olympiastadion zusätzlich.

Bei besten Fußballwetter legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Unsere wegen zwei kurzfristen Ausfällen umgebaute Abwehr (den Verletzten gute Besserung!) stand sofort unter permanentem Druck. Hertha nutzte bereits seine erste Chance nach einer Ecke zum 1:0 in der dritten Minute. Das gab den Berlinern zusätzliche Sicherheit. Mit hoher

Passsicherheit, ständiger Bewegung mit und ohne Ball und regelmäßigen Spielverlagerungen wurde ein Angriff nach dem anderen erzeugt. Nur mit größtem Aufwand und einem hellwachen Keeper konnten weitere Gegentore verhindert werden. Da die eigenen Angriffsbemühungen meist nach zwei oder drei Ballkontakten durch starkes Pressing der Herthaner unterbunden wurden, verlagerte sich das Spielgeschehen nun nahezu komplett um den halleschen Strafraum. Unter dem Dauerdruck fielen vor der Pause noch das zweite und das dritte Gegentor (hätte eigentlich nicht zählen dürfen, da direkt vorher unser Spieler gefoult wurde).

Die zweite Hälfte gestalteten die Gastgeber zwar immer noch überlegen, aber unsere Jungs hielten nun besser dagegen. Ein Wechsel in unserer Offensive brachte die bis dahin vermisste Anspielstation, um mal etwas „hinten raus“ zu kommen. So gelangen unseren Jungs auch die ersten offensiven Aktionen des Spiels. Der Hertha gelang noch der vierte Treffer per platzierten Fernschuss. Niklas im Tor krönte wenig später seine sehr gute Leistung mit einem gehaltenen Foulstrafstoß.

Der Anfang ist gemacht und mit viel fleißigem Training und noch mehr Mut und Tempo in den eigenen Aktionen lässt sich in den Folgepartien sicher noch das eine oder andere Achtungszeichen setzen.