Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel

Qualifikation zur C-Junioren-Regionalliga - Rückspiel
Mi., 28. Jun. 2017 18:30
VfL Halle 96 (C)
VfL 96 (C)
-:- JFV FC Süd 012 Eichsfeld (C)
JFV (C)

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 BSG Chemie 47 71
2 VfB Germania 53 69
3 Bischofswerda 41 66
4 Wismut Gera 11 50
5 FC Rudolstadt 9 49
6 Merseburg 99 -4 47
7 Inter Leipzig 7 43
8 FC CZ Jena II 9 42
9 VFC Plauen 7 41
10 TV Askania -8 34
11 Sandersdorf -16 33
12 BSC Süd 05 -13 32
13 FSV Barleben -29 32
14 SV SCHOTT -26 23
15 VfL Halle 96 -32 21
16 Markranstädt -56 17
Zweite Halbzeit kostet Punkte PDF Drucken E-Mail
1.Mannschaft
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Sonntag, den 14. Mai 2017 um 16:21 Uhr

Spielbericht

Das Spiel der 96er gegen den FSV Barleben war Keines der ausufernden Torchancen, trotzdem konnten die Blau-Roten im ersten Spielabschnitt noch überzeugen. Nach einer Ballstafette schloss Lukas Rieger von der Strafraumkante ab, allein der Ball wollte nicht dorthin wo er hin sollte, strich über den Querbalken (2.).

Die erste Gästechance ließ lange auf sich warten, Denny Piele schließt, von Tom Renner gestört, links im 16er ab, vorbei am 1. Pfosten (26.). Wenig später prüft Christopher Kalkutschke aus gut 18 Metern Max Stamer und der VfL-Schnapper macht Das was er in den letzten Spielen überzeugend präsentierte, die Kugel schnappen (29.). danach war Jubel angesagt. Einen Freistoß von rechts, köpft Kapitän Matthias von der Weth über FSV-Kister Alexis Lenhard zum 1:0 ein (31.).

Spielbericht

Im Abwehrversuch gibt es eine Kollision verteidigender Spieler mit dem 2. Pfosten, welcher dann einigermaßen verzogen in der Landschaft steht. Nach knapp 15 Minuten Pause ist das Behelfstor installiert und es geht mit den Andeutungen weiter, Welche sich in Halbzeit 2 dann vollends entfalten sollten. Der VfL erst einmal leicht aus dem Konzept, jedoch ohne Folgen bis zu den Kaltgetränken zur Halbzeitpause.

Nach Dieser rissen die Randmagdeburger das Spiel immer mehr an sich, ohne zu einer hohen Chancenanzahl zu gelangen. Piele kommt links in der Box frei zum Abschluss, Stamer macht geschickt den Winkel eng und die Kugel rollt knapp am 2. Pfosten vorbei (50.). Konstantin Eder und Adel Aljindo schließen im Anschluss die wenigen Torgelegenheiten der Zoologen zu überhastet ab (60., 62.). Kalkutschke mach es dann für das Gästeteam jedoch nicht wesentlich besser, aus 20 Metern fliegt das Spielgerät über das Tor (79.). Im darauf folgenden Angriff des FSV kann Stamer die erste Aktion noch klären, aber den „Flipperball“ nicht unter Kontrolle bringen, so das Piele den Abpraller zum Ausgleich verwerten kann, 1:1 (80.). In der Nachspielzeit köpft vdW10 den Ball nach langem Einwurf von Stephan Schammer und Verlängerung, knapp am Tor vorbei (90.+3).

So blieb es bei einem Punkt, über dessen Wertigkeit eine abschließende Wertung erst nach dem letzten Spieltag erfolgen kann.

Der VfL spielte mit: Stamer, Englich (66. Halilaj), Schammer, Eder, Eder, Renner, Shoshi, Motscha, von der Weth, Aljindo (90. Niesel), Rieger, Worbs

Bilder vom Spiel in der Galerie!