Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

Nächstes Spiel E2-Jun.

E-Junioren 1. Stadtklasse Halle 2017/2018 - Spieltag 10
Sa., 03. Mär. 2018 10:00
SG Einheit Halle (E)
SGE (E)
-:- VfL Halle 96 (E2)
96 (E2)

F-Junioren Regelecke

Teamstärke: 7 Spieler.
Spielzeit: 2x 20 Minuten.
Keine Abseitsregel.
Keine Rückpassregel.
Abstoß auch als Abwurf.
Leichtspielball Gr.5 (290g).
Beliebig viele Wechsel.
Keine gelben Karten.
Keine roten Karten.

Werde ein 96er!

Werde Mitglied!

Erfolgreicher Rückrundenauftakt der F-3 Junioren. PDF Drucken E-Mail
F-Junioren
Geschrieben von: Philipp Holger Motscha   
Donnerstag, den 16. März 2017 um 00:40 Uhr

SpielberichtNach zahlreichen Hallenturnieren, die unsere Jungs jedes Wochenende bestritten, stand nun wieder ein Punktspiel außerhalb der Halle an. Man konnte den Jungs die Vorfreude in der Kabine schon förmlich anmerken. Mit begleitender Musik und einer kleinen Stärkung bereiteten wir uns auf das erste Rückrundenspiel vor.

Nach kurzer Ansprache der Trainer und einer sehr konzentrierten Erwärmung ging es dann endlich los.
Die Jungs waren ab dem Anpfiff sehr fokussiert und man spürte, dass sie das verinnerlicht haben, was in den letzten Wochen Hauptbestandteil des Trainings und der Hallenturniere war. Ziel war es vor allem dabei, dass die Jungs lernen sollten miteinander Fußball zu spielen. In den Hallenturnieren schon oft ansatzweise gesehen, trat nun das ein, was zwar durch Trainerseite vermutet wurde aber in der Form nicht zu erwarten war. Gegen hauptsächlich 2-sogar 3 Jahre ältere Spieler zeigten unsere Jungs, welche Entwicklung sie in den letzten Monaten genommen haben.

Wir versuchten den Gegner vom PSV ab der 1. Minute unter Druck zu setzen, ihn früh zu stören und ihn somit nicht an unser Tor zu lassen. Durch frühe Balleroberungen erspielten wir uns in den ersten Minuten zwar schon Torchancen, welche zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht zwingend genug zu Ende gespielt wurden um den Gegner ernsthaft in Gefahr zu bringen. Mitte der ersten Hälfte war es dann aber soweit. Durch eine frühe Balleroberung und einer schnellen Übersicht schloss Ben aus rund 10 Metern ab und setzte den Ball mit der Innenseite in die linke Ecke des Tores. Anschließend sah man, dass die Jungs immer mutiger wurden und sich trauten miteinander zu spielen. Auch Nähe des eigenen Tores löste man schwierige Situation durch Pässe und man erkannte, dass die Jungs miteinander Fußball spielen wollten. Eine Torchance gab es jedoch für den PSV, die unser Justus aber sicher parieren konnte.

Wichtig war nun, dass die Jungs diese Spielfreude und Konzentration mit in die 2. Hälfte nehmen konnten. Der PSV kam besser aus der Halbzeit und hatte direkt eine große Torchance. Der Spieler mit der Nummer 7 lief frei auf unser Tor zu und versuchte den Ball in die Ecke unterzubringen. Doch unser Torwart reagierte klasse und Justus konnte den Ball zur Ecke lenken. Es war der Schlüsselmoment im Spiel. Nach dieser Aktion zeigten unsere Jungs schönen Kombinationsfußball. Die Positionen waren immer besetzt und dadurch konnten wir den Raum, den wir hatten gut zum Fußball spielen nutzen. Das war dann auch beim 2:0 sichtbar. Der Ball ging von der Abwehrreihe auf die linke Seite, wo Damian den Ball super nach vorn in die Bewegung mitnahm. Er schaute und spielte den Ball in die freie Lücke kurz vor dem Tor, wo Niklas Vesper reinlief und den Ball im Nachschuss im Tor unterbrachte. Von außen sehr schön anzusehen freuten sich Trainer wie auch Eltern über diesen Spielzug. Der PSV kam nun kaum mehr in unsere Hälfte, woran nicht nur das offensive Verteidigen lag, sondern auch unsere Abwehrspieler Ben und Tim, mit Wanja, der im zentralen Mittelfeld agierte. Die Angriffe wurden spätestens dort unterbunden und die 3 sorgten dafür, dass wir durch gute und saubere Pässe direkt wieder ins Angriffsspiel übergehen konnten.

Kurz vor Schluss war es dann wieder die Kombination Niklas-Damian, die für den 3:0 Endstand sorgte. Durch eine schnellausgeführte Ecke, die flach und scharf an den 2. Pfosten ging, konnte Damian durch klasse Laufweg zum 3:0 einnetzen.
Insgesamt war es ein verdienter Sieg und man erkannte bei allen 10 Spielern einen Entwicklungsschritt, welcher für die Trainer wichtiger zu sehen war als der Sieg am Ende. Nun heißt es, darauf aufzubauen und den Jungs durch Spaß und Freude im Training weitere verschiedene Dinge beizubringen, damit sie weiter vorankommen.

Es spielten: Justus, Tim (C), Wanja, Ben, Damian, Niklas Vesper, Johannes, Niclas Erling, Florian, Pascal