Stadtwerke Halle

Stadtwerke Halle GmbH

VfL Halle 96 widerspricht Aussagen zu seiner Historie PDF Drucken E-Mail
Geschäftsstelle
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Freitag, den 27. Januar 2017 um 23:55 Uhr

Vereinsinfo

In der Ausgabe Januar 2017 des Stadtmagazins „aha“, Seite 15, verleiht der Historiker und Autor des Buches „Kleine Friesen- großer HFC“  Prof. Dr. Jürgen Hermann in einem Interview der gängigen Version von der Gründung des VfL Halle 1896 eine bis dato nicht bekannte Sichtweise.



„aha“: „In Ihrem Buch räumen Sie mit der gängigen Version der Entstehung des VfL96 auf. Können Sie das erläutern?“

Prof. Dr. J.H.: „Ausdrücklich sei festgestellt, dass sich nichts, aber auch gar nichts gegen den VfL96 als Verein und gegen handelnde Personen richtet. Von 1896 bis 1919 bestand der HFC, kein Verein für Leibesübungen. Der HFC wurde als reiner Fußballverein gegründet. Der VfL entstand 1919 durch eine Fusion des HFC und des Kaufmännischen Turnerbundes Halle 1875*. Ein Jahr später folgte die Abspaltung des VfL Halle 96 . Beide Vorgänge waren Neugründungen. Die „96“ im Vereinsnamen ist das „Bekennerschreiben“ zur feinen Herkunft des VfL.“

 

vflhalle96.de nahm sich der Sache an und recherchierte im Archiv der 96er. Eine Schlüsselrolle nimmt dabei der ehemalige Vizepräsident des VfL Halle 96, Richard Schmieder, ein. Dieser war im Jahr 1991 maßgeblich an der Widerbenennung des damaligen SV EMPOR Halle e.V., in VfL Halle 1896 e.V. beteiligt und war Mitautor des Buches zum 100. Jubiläum der 96er.

vflhalle96.de telefonierte mit dem ehemaligen Vize: "Hallo Richard, erst einmal noch beste Wünsche zum neuen Jahr. Du kennst das Interview des Stadtmagazins „aha“, in welchem es u.a. auch um eine neue Sichtweise zum VfL Halle 96 geht?"

Richard Schmieder: „Ja, kenne ich, hatte ein langes Telefonat mit Lothar (L. Quarg, Vereinsarchivar,  Anm. d. Red.) darüber. Ich sehe die Aussage von Herrn Prof. Dr. Hermann als rein persönliche Meinung. Der heutige VfL Halle 96 ist und war nie eine Neugründung. Diese Aussage wird dadurch gestützt, dass wir nie aus dem Vereinsregister gestrichen waren.
Ausnahme war hier lediglich ein Befehl der Sowjetischen Militäradministration aus dem Jahr 1945, wo auf dem Gebiet der damaligen Sowjetischen Besatzungszone alle bürgerlichen Vereine aufgelöst wurden. Diese Vereine wurden jedoch nach der Widervereinigung dahingehend rehabilitiert, dass sie nach geltendem Recht weiter existierten.
Die Wichtigkeit einer Nichtstreichung des Vereins aus dem Vereinsregister zeigte sich im Zuge der von mir bereits benannten Widerannahme des alten Namens VfL Halle 96 . In deren Vorbereitung sichtete ich im Archiv, damals in Burg, des Amtsgerichts die entsprechenden Unterlagen mit dem bekannten Ergebnis, dass der Name VfL Halle 96 ohne Einschränkungen wieder angenommen werden konnte. Damit verbunden die gesamte Traditionslinie vom H.F.C. von 1896 bis zum heutigen VfL Halle 96.
Diese Sichtweise bestätigte sich auch wenige Jahre später als wir in Vorbereitung des hundertjährigen Jubiläums 1996, nochmals in die Recherche gehen mussten.“

Das Interview war auch Thema der Präsidiumssitzung am 18.1.2017. Die Verantwortlichen der 96er sehen keinen Anlass, an der Historie des Vereins auch nur geringste Zweifel aufkommen zu lassen. „Der von unserem ehemaligen Vizepräsident dargelegte Sachverhalt ist schlüssig und nachvollziehbar. Weiterhin ergaben Unterlagensichtungen der letzten Tage im Vereinsarchiv durch unseren Archivar, keine anderslautenden Ergebnisse. Einem Gespräch mit Herrn Hermann würden wir uns nicht verweigern“, wurde vflhalle96.de aus Präsidiumskreisen informiert.

Zum besseren Verständnis und Unterstreichung der Sichtweise des VfL Halle 96, sei auf zwei Beispiele verwiesen:

SpVgg Greuther Fürth: 1996 Fusion der SpVgg Fürth mit Leistungsfußballabteilung der SpVgg Vestenbergsgreuth, es entsteht die heutige Clubbezeichnung. Weiterhin offizielles Gründungsdatum ist mit dem 23.9.1903, dass Gründungsdatum der alten SpVgg Fürth.

FC Schalke04: Gründung 4.5.1904 als Westfalia Schalke, 1912 Anschluss an den Schalker Turnverein 1877 als eigenständige Abteilung, 1919 endgültige Fusion woraus der Turn- und Sportclub Schalke 1877 entsteht, 1924 Abspaltung der Turnabteilung, Abteilung Fußball wählt als neuen Namen FC Schalke04, dass Gründungsdatum 4.5.1904 bleibt bestehen.

 



*Aus Sicht des VfL Halle 96 erfolgte im Jahr 1919 keine Fusion mit dem Kaufmännischen Turnerbund Halle 1875, sondern mit dem Kaufmännischen Turnverein Halle 1875 .