Nächstes Spiel


Kein Spiel gefunden!

Nächstes Spiel AH


Kein Spiel gefunden!

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 BSG Chemie 35 62
2 Luckenwalde 47 58
3 FC Eilenburg 19 48
4 Inter Leipzig 25 47
5 FC CZ Jena II 2 40
6 Nordhausen II 10 38
7 VfB Krieschow -5 34
8 Ludwigsfelde -2 32
9 FC Rudolstadt -7 31
10 Sandersdorf -7 28
11 VfL Halle 96 -10 28
12 VFC Plauen -3 27
13 TV Askania -25 25
14 Hohenstein -32 23
15 BW Zorbau -44 16
16 Wismut Gera -3 0

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 SG Halle 05 14 43
2 SG HTB II 23 40
3 SV Rotation II 12 39
4 Roter Stern II 14 33
5 Turbine III 10 33
6 TSG Kröllwitz II 11 30
7 VfL Halle 96 II 7 27
8 SG Motor III -4 21
9 Nietleben III -22 21
10 HSC 96 II -22 19
11 Kanenaer SV II -43 7
Remis mit dem man leben kann PDF Drucken E-Mail
2.Mannschaft
Geschrieben von: Siegward Schlösser   
Dienstag, den 27. März 2012 um 21:53 Uhr

Bei herrlichstem Fußballwetter trat die VfL-Reserve aus personeller Not mit drei 17-Jährigen an. Michael Schoon sowie die debütierenden Ahlert-Zwillinge halfen dieses mal bei der Zweiten aus. Das Spiel begann für die Gastgeber recht flott mit zwei dicken Chancen für Rico Dehler und Raimund Kasch, die beide jeweils nach tollen Eckbällen von Christian Demant knapp das Gästetor verfehlten (8./9.). Gleich darauf mußte VfL-Keeper Christian Bienko bei einem Gästekonter auf der Hut sein. Im Herauslaufen klärte er souverän (16.).

Die aktivere VfL-Reserve belohnte sich dann mit der 1:0-Führung, als Steve Ender einen abgewehrten Ball aus ca. 16 Metern im Nachschuss versenkte (18.). Die leichte Feldüberlegenheit der Blau-Roten täuschte nicht darüber hinweg, dass die Nessaer immer ein gefährlicher Gegner waren. Kurz vor der Halbzeit überliefen zwei Gäste-Angreifer die aufgerückte VfL-Abwehr. Mit allerletztem Einsatz konnten Bienko und Richard Ahlert diesen Gästekonter noch zur Ecke klären (41.). Der anschließende Eckball führte noch zu einer Kopfballmöglichkeit aus Nahdistanz - zum Glück knapp über das VfL-Tor (42.).

Im zweiten Abschnitt wurden die Gäste stärker. Nach einem Schoon-Fehler musste Bienko sein ganzes Können aufbieten, damit eine Doppelchance für Nessa nicht zum Ausgleich führte (54.). Bei einer der wenigen VfL-Tormöglichkeiten in Halbzeit zwei verpasste Tobias Jankowski um Haaresbreite eine scharfe Eingabe von Demant  (62.). Kurz danach prüfte wiederum Demant mit tollem 25-Meter-Schuss den Nessaer Torhüter (67.). Anschließend erkämpften sich die Gäste den verdienten Ausgleich. Bei einem Diagonalpass verschätze sich Bienko und konnte den Nessaer Stürmer Schenk trotz allen Einsatzes nicht am Ausgleich hindern (72.).

Nach dem Ausgleich drängten die Gäste noch auf das Siegtor, ohne sich allerdings hochkarätige Torgelegenheiten zu erarbeiten. Die größte Chance in der Schlussphase vergab Kasch, als er eine Kopfballvorlage von Benny Wittke aus ca. 5 Meter Entfernung mit dem Kopf neben das Tor setzte (81.). Dieses Unentschieden geht, auch auf Grund der personellen Möglichkeiten der VfL-Reserve, völlig in Ordnung. Sahen auch die Gäste aus Nessa so.

VfL Halle 96 II - VfB Nessa ... 1:1 (1:0)

Aufstellung: Bienko, Demant (88. Horntasch), Schoon, Wittke, P. Ahlert, Ender, Walther (32. Jankowski), R. Ahlert, Krasniqi, Dehler, Kasch

Tore: 1:0 Ender (18.), 1:1 Schenk (72.)