Nächstes Spiel


Kein Spiel gefunden!

Nächstes Spiel AH


Kein Spiel gefunden!

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 BSG Chemie 35 62
2 Luckenwalde 47 58
3 FC Eilenburg 19 48
4 Inter Leipzig 25 47
5 FC CZ Jena II 2 40
6 Nordhausen II 10 38
7 VfB Krieschow -5 34
8 Ludwigsfelde -2 32
9 FC Rudolstadt -7 31
10 Sandersdorf -7 28
11 VfL Halle 96 -10 28
12 VFC Plauen -3 27
13 TV Askania -25 25
14 Hohenstein -32 23
15 BW Zorbau -44 16
16 Wismut Gera -3 0

Die Tabelle

# Team Diff Pkt
1 SG Halle 05 14 43
2 SG HTB II 23 40
3 SV Rotation II 12 39
4 Roter Stern II 14 33
5 Turbine III 10 33
6 TSG Kröllwitz II 11 30
7 VfL Halle 96 II 7 27
8 SG Motor III -4 21
9 Nietleben III -22 21
10 HSC 96 II -22 19
11 Kanenaer SV II -43 7
Personalien PDF Drucken E-Mail
Geschäftsstelle
Geschrieben von: Andreas Jahnecke   
Freitag, den 12. April 2019 um 15:34 Uhr

Vereinsinfo

In der Präsidiumssitzung am gestrigen Donnerstag, 11.04.2019, wurden 2 personelle Änderungen behandelt.

Nicht mehr im Führungsgremium des VfL Halle 96 ist mit sofortiger Wirkung Karsten Slansky, welcher seinen Rücktritt mit persönlichen Gründen erklärte. „Durch meine berufliche Einbindung außerhalb von Halle und schon teilweiser Änderung meines Wohnortes komme ich einfach nicht mehr dazu, mein Amt so auszufüllen wie es sein muss“, erklärt der langjährige Mitstreiter und einstige Vizepräsident der 96er. Ein Höhepunkt seiner Tätigkeit war dabei sicher der Oberligaaufstieg im Jahr 2009, als die 96er am letzten Spieltag mit einem 3:1-Sieg beim MSV Eisleben alles klar machten.

Der VfL Halle 96 bedankt sich bei Karsten Slansky sehr herzlich für seinen langen Einsatz für die Blau-Roten und wünscht ihm alles erdenklich Gute.

Neu in das Gremium aufrücken wird dagegen Dirk Triepel. „Wir sehen es als geboten an, dass der Verantwortliche unseres großen Nachwuchsbereiches hier enger mit in die Führungsarbeit eingebunden wird. Und da wir in fast jeder Zusammenkunft auch Themen zum Nachwuchsektor auf dem Tisch haben, macht diese Entscheidung Sinn. Dirk Triepel wird in der kommenden Sitzung kooptiert und als Beisitzer mit Stimmrecht seine Tätigkeit aufnehmen“, erläutert Vizepräsident Volkmar Knoll gegenüber vflhalle96.de